Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


50 Jahre innovative Bolzenschweißtechnik

: Soyer


Soyer feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Betriebsjubiläum. Der Grundstein für das Unternehmen wurde 1970 in einem kleinen Garagenanbau mit zwei Mitarbeitern in Planegg bei München gelegt. Im Laufe der letzten fünf Jahrzehnte hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller von Bolzenschweißprodukten zur blitzschnellen Befestigung entwickelt.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe311/21583/web/Soyer-Drei_Generationen.jpg
Drei Generationen (v.l.n.r.): Heinz Soyer (Geschäftsführer), Heinz Soyer (Firmengründer & Geschäftsführer) und DI (FH) Florian Soyer (Fertigungsleiter)

Drei Generationen (v.l.n.r.): Heinz Soyer (Geschäftsführer), Heinz Soyer (Firmengründer...

Angefangen hat Heinz Soyer mit der Produktion einfacher Handgeräte, die es ermöglichten, Metalle in Sekundenschnelle miteinander zu verbinden – und zwar ohne Löcher und mit unbeeinträchtigter Sichtseite. Ende der Siebziger Jahre gingen dann die ersten stationären großformatigen Koordinaten-Bolzenschweißmaschinen mit automatischer Schweißbolzenzuführung in die Fertigung. Mitte der 80er entstand in Wörthsee-Etterschlag (Bayern) das erste eigene Firmengebäude, bald darauf folgte der Bau des zweiten Gebäudes. Insgesamt standen nun 8.500 m2 Produktions- und Verwaltungsflächen zur Verfügung. Die wachsende Nachfrage nach Schweißbolzen hat 2003 dann den Ausbau der Bolzenfertigung zur Folge, zwei weitere Gebäude wurden hierfür als Produktions- und Lagerfläche errichtet. Seit 2019 produzieren dei Bayern sogar ihren Strom selbst. Auf vier Firmengebäuden befindet sich eine Photovoltaikanlage mit über 1.500 Modulen und einer Leistung von 472 kWp. Somit wird für eine weitgehend klimaneutrale Energieversorgung gesorgt.

Erfolg ist Ergebnis von harter Arbeit

Heute bietet das Unternehmen mit rund 70 Mitarbeiterein ein breites Produktportfolio „von der Stange“ bis zu maßgeschneiderten, kundenorientierten Lösungen an. Im Laufe der Jahre erwarb Soyer zahlreiche Patente und Auszeichnungen. „Um in der Bolzenschweißbranche führend zu bleiben, bedarf es einer großen schöpferischen Unruhe, denn Innovationen entscheiden darüber, wer die Nase vorne hat“, so Firmengründer und Geschäftsführer Heinz Soyer. Auch in Bezug auf die Nachfolge braucht sich Soyer keine Sorgen zu machen. Neben Sohn Heinz Soyer ist nun auch Enkel Florian Soyer in das Familienunternehmen eingestiegen. Eine Jubiläumsfeier für Soyer-Mitarbeiter mit ihren Familien und Firmenpartnern findet aufgrund der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie erst nächstes Jahr statt. Eine
Jubiläumsbroschüre über den geschichtlichen Hintergrund der Firma Soyer und deren Aktivitäten von fünf ereignisreichen Jahrzenten steht in Printversion und zum Download auf der Website des Unternehmens zur Verfügung.

Drei Generationen (v.l.n.r.): Heinz Soyer (Geschäftsführer), Heinz Soyer (Firmengründer & Geschäftsführer) und DI (FH) Florian Soyer (Fertigungsleiter)
Seit 2019 produziert Soyer mit einer Photovoltaikanlage mit über 1.500 Modulen und einer Leistung von 472 kWp seinen Strom selbst.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Bolzenschweißmaschinen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren