Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Analyse in Echtzeit

: ESAB


Mit DATA LEAP™ stellt ESAB eine Software für prozessnahes Fertigungsmanagement vor. DATA LEAP™ koppelt alle Prozesse, die eine unmittelbare Auswirkung auf den Fertigungsprozess haben, sammelt diese Daten und stellt sie zur Auswertung und Analyse in Echtzeit zur Verfügung. Das Ergebnis sind transparente Abläufe, die die Datenwelt hinter den Maschinen und Prozessen abbildet. So lassen sich die vernetzten Produktionsdaten effizienter verwalten, analysieren und bei Bedarf dazu nutzen, unmittelbar zu reagieren und steuernd einzugreifen. DATA LEAP™ optimiert so Produktionsprozesse und liefert die Grundlagen, produktiver und wirtschaftlicher zu fertigen.

Esab-Cutting_Trennen.gif
Produktionsdaten-Management als ganzheitliches System ist die Antwort auf die vielfältigen Anforderungen an das Informationsmanagement in der Fertigung. DATA LEAP™ vernetzt IT-gestützt die Produktionselemente im gesamten Arbeitsprozess wie Betriebs-, Maschinen- und Qualitätsmanagementdaten. Auf diese Weise bildet die innovative Software als modulares Gesamtsystem die notwendige Mittler- und Kommunikationsfunktion zwischen den verschiedenen Ebenen im Unternehmen.

Einblick in die Produktion

Um innerhalb unterschiedlichster Unternehmensstrukturen kommunizieren zu können, verfügt DATA LEAP™ über intelligente Schnittstellen. Damit gelingt die nahtlose Integration in die individuellen IT-Landschaften. So werden Daten aus ERP-, PPS- und Schachtelsystemen wie etwa Columbus™, dem ESAB-Programmierprogramm zum Schneiden, elektronisch vernetzt und mittels Excel oder XML-Dokumenten aufbereitet. Auf diese Weise erhält der User spezifische Ansichten der jeweiligen Prozessdatenbereiche – z. B. über Auftragsbearbeitung, Prozesszeiten, -wege und -starts, Fehlzeiten, Störungen oder Lagerentnahmen für die Produktion etc. Auf der Basis dieses umfangreichen Datenrechtemanagements können Optimierungspotenziale für Prozessabläufe einfach lokalisiert werden.

Maßgeschneiderte Module

Im Gegensatz zu starr konzipierten Systemen setzt sich DATA LEAP™ aus
klar definierten Modulen zusammen, die je nach Organisation der Produktion kundenspezifisch kombinierbar sind. In Echtzeit oder als Zusammenfassung können in diesen Funktionsbausteinen die Parameter „Steuern“, „Verfolgen“, „Aufzeichnen“ und „Melden“ visualisiert werden (Anm.: Details siehe Box)

Zum komfortablen Einstieg in die vernetzte Fabrik stehen dem Anwender, in Form eines intelligenten Baukastenprinzips, drei vorkonfigurierte Modulpakete zur Auswahl. DATA LEAP™ Light bildet die fundamentalen Funktionen und Basiskomponenten ab und konzentriert sich dabei mit dem DDE-Client (dynamischer Datenaustausch unter Windows-Anwendungen) und dem OPC-Client (Prozess- und Fertigungskontrolle) auf die reine Maschinendatenerfassung. DATA LEAP™ Classic deckt mit seiner Modulkombination die komplette Maschinendatenerfassung inkl. geordneter Datenbankablage und entscheidungsgeschützter Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten ab. DATA LEAP™ Premium ist die frei konfigurierbare Lösung aus allen Modulen für höchste Transparenz und Flexibilität im produktionsoptimierenden Datenmanagement. Durch leistungsstarke Schnittstellen zu Anlagen anderer Hersteller sowie zum prozessintegrierten ERP- und Schachtelsystem können durchgängig vernetzte Steuerungs- und Analysestrukturen implementiert werden.

Fazit

DATA LEAP™ ist ein modulares Produktionsdatenmanagement der neuen Generation. Die Kontrolle, Steuerung und Optimierung von Produktionsabläufen in Echtzeit erfolgt durch die direkte Anbindung an die automatisierte Produktion. Dadurch kann u. a. unmittelbar Einfluss auf die Qualität in der Produktion genommen werden. Direkte Auswirkungen von DATA LEAP™ sind laut ESAB eine effiziente Verwaltung, uneingeschränkte Flexibilität, eine steigende Variantenvielfalt, höhere Produktivität, absolute Termintreue und kurze Lieferzeiten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Simulation, Prozesskontrolle

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren