Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Automatisiertes Schweißen auch im Handwerk

Automatisiertes Schweißen ist längst kein Privileg mehr von Industriebetrieben, die große Losgrößen verarbeiten und sich aufwändige Schweißmaschinen leisten können. Mit der Elena One präsentiert Schnelldorfer Maschinenbau auf der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN eine kompakte Längsnahtschweißmaschine, die für die Bedürfnisse von Handwerks- und kleineren Industriebetrieben konzipiert wurde.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe206/13502/web/1702-02-ELENA-one-1100-Laengsnahtschweissmaschine-mit-Blendschutz-und-Bauteil.jpg
(bold)ELENA ONE(/bold): robuste Technik und leichte Bedienbarkeit bei ausgezeichneten Schweißergebnissen. (Bilder: Schnelldorfer)

(bold)ELENA ONE(/bold): robuste Technik und leichte Bedienbarkeit bei ausgezeichneten...

Nach Angaben des Herstellers ist die Elena One besonders interessant für Handwerksbetriebe und Blechlohnfertiger, die ihre Stärken in ihrer Flexibilität und der Realisierung von Sonderlösungen sehen. Kurze Umrüstzeiten und einfache Bedienbarkeit sorgen dafür, dass sich auch das Schweißen von Einzelstücken rechnet. Dies umso mehr, als die Maschine anlauffarbenfreie Schweißnähte ohne Anfangs- und Endkrater liefere. Aufwändige Nacharbeiten würden so entfallen. Ein weiteres Plus sieht Vertriebsleiter Martin Feuchter darin, dass die Maschine auch von angelernten Kräften bedient werden kann. „Um perfekte Schweißnähte mit der Elena One zu realisieren, muss der Bediener kein Schweißzeugnis vorweisen können“, erklärt Feuchter. Unterm Strich führe das im Vergleich zum Handschweißen zu einer Zeitersparnis von bis zu 80 % bei der Fertigung von Kurzrohren aus einfachem oder verzinktem Stahl und Edelstahl.

Als Standardmodelle hält Schnelldorfer drei Größen bereit. Verfügbar in den drei Schweißlängen 600 mm, 1.100 mm und 1.300 mm passt die ELENA ONE für viele Anwendungen in der Kurzrohrproduktion. Der minimale Rohrdurchmesser reicht von 60 mm beim kleinsten Modell über 80 mm in der mittleren Ausführung bis zu 100 mm bei der Elena One 1300. Der maximale Durchmesser beträgt bei allen Ausführungen 980 mm. Blechstärken von 0,5 mm – auf Wunsch auch 0,3 mm – bis 1,5 mm können auf allen drei Maschinen verarbeitet werden.

Ausgestattet mit Siemens Steuerung

Gesteuert wird der WIG-Schweißprozess über eine Siemens S7-1200 Steuerung, die über ein Siemens Panel mit Farbdisplay zu bedienen ist. Für Werkstücke unterschiedlicher Länge lassen sich der Start- und der Endpunkt für den Schweißvorgang frei einstellen. Neben anderen
Schweißparametern ist auch die Schweißgeschwindigkeit von 30 cm/min bis zu 550 cm/min in Abhängigkeit vom Schweißverfahren und dem Material stufenlos wählbar. Die Lichtbogenlänge ist gleichbleibend über die gesamte Schweißlänge. Für den dauerhaften Einsatz ist die Elena One mit Spannbackeneinsätzen und Schweißschienen aus verschleißfester Kupferlegierung ausgestattet.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Maschine von angelernten Arbeitskräften bedient werden kann. Um ein optimales Schweißergebnis an der Maschine zu erzielen, ist keine spezielle Schweißerausbildung nötig. Der Bediener kann sich darauf beschränken, das zu schweißende Werkstück einzuspannen und manuell zu verriegeln. Dieser Vorgang wird elektronisch überwacht, damit das Werkstück garantiert richtig eingespannt wird. Auf Wunsch kann auch das automatische Entspannen des Werkstückes nach Schweißende konfiguriert werden.

„Bei der Entwicklung unserer Basislängsnahtschweißmaschinen haben wir uns auf eine robuste Technik, leichte Bedienbarkeit und natürlich ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis konzentriert, um den Kunden eine praktikable und dauerhafte Lösung für ihre Schweißaufgaben zu bieten“, fasst Vertriebsleiter Feuchter die Vorteile seiner Maschine zusammen.

Halle 9, Stand B66

(bold)ELENA ONE(/bold): robuste Technik und leichte Bedienbarkeit bei ausgezeichneten Schweißergebnissen. (Bilder: Schnelldorfer)
(bold)Über die Steuerung(/bold) lassen sich Start- und Endpunkt des Schweißvorgangs frei einstellen.



Bericht in folgender Kategorie:
Längsnahtschweißanlagen

QR code

Special Blechexpo/Schweisstec

Logo_Blechexpo_RGB.jpg Das praxisnahe Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec findet im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2016/Blechtechnik/Ausgabe172/9711/web/IMG_5155.jpgMultimatrix – Perfektion als Prinzip
EWM kann als größter, deutscher Schweißmaschinenhersteller auf eine mehr als 50-jährige Erfahrung in der Schweißtechnik zurückgreifen, die von der Entwicklung an über die Fertigung bis hin zur Kalibrierung in jedes EWM-Produkt einfließt. Immer mit dem Ziel, Hightech-Geräte, Komplettsysteme und individuelle Lösungen für das Lichtbogenschweißen zu bieten. Im Gespräch mit Heinz Stephan, Geschäftsführer der österreichischen Niederlassung in Pinsdorf, erfuhren wir unter anderem, wie EWM es schafft, mit Multimatrix ein Maximum an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Anwendungsbreite für seine Kunden zu erreichen. Das Interview führte Ing. Norbert Novotny / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren