Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Drahtförderung weiter perfektioniert

: Binzel


Eine unregelmäßige Drahtförderung kann manch’ gute Arbeit zunichtemachen. Und besonders beim Einsatz dünner, sensibler Drähte ist die Zuverlässigkeit einer konstanten Drahtförderung auch bei langen Schlauchpaketen ein wichtiger Aspekt für die Qualität der Schweißnaht. Mit dem Wissen aus vielen Jahren Anwendererfahrung hat Binzel seine Push-Pull Plus Brenner überarbeitet und dabei gezielt die Fördereigenschaften weiter verbessert.

/xtredimg/2015/Blechtechnik/Ausgabe134/6115/web/PP_Plus_02.jpg
Push-Pull Plus Brenner ermöglicht eine problemlose und konstante Drahtförderung, auch bei längeren Schlauchpaketen.

Push-Pull Plus Brenner ermöglicht eine problemlose und konstante Drahtförderung,...

Gerade beim Aluminimumschweißen kommt es darauf an, durch eine konstante Drahtförderung eine gleichbleibend hohe Nahtqualität sicherzustellen. Nur bei einer ideal auf die Gegebenheiten eingestellten Drahtförderung ist der Schweißer in der Lage, die hohen fügetechnischen und optischen Anforderungen an die Schweißnaht zu erreichen.

So wurde bei den Push-Pull Plus Brennern von Binzel ein neuer Getriebe-Motor entwickelt – kräftiger, robuster, leiser. Nach intensiven Feld- und Laborversuchen wurde zudem die Anpressrollengeometrie optimiert. Ergebnis: Ein weiter reduzierter Schlupf gerade bei weichen Drähten. Die Feineinstellung des Anpressdrucks erfolgt über eine robuste Rändelschraube direkt am Handgriff. Eine zusätzliche Feineinstellung der Drahtfördergeschwindigkeit – passend zur jeweiligen Stromquelle – ermöglichen in den Handgriff integrierte Potentiometer.

Darüber hinaus verhindert der vollständige isolierte Spannhebel der Gegendruckrolle die Bildung von Mikro-Lichtbögen, welche die Oberflächen an Gegendruckrolle und Drahtelektrode beschädigen würden. Die Schnittstelle der schraubbaren Brennerhälse ermöglicht den schnellen Ersatz oder auch den Wechsel auf einen Brennerhals mit anderer Geometrie – immer wie es die Aufgabe gerade erfordert. „Verbesserte Drahtförderung, einfacher Austausch zu bestehenden Systemen durch die Verwendung der weit verbreiteten Motorkennlinie, höhere Robustheit – so lässt sich das Ergebnis der Überarbeitungen unserer luft- und wassergekühlten Push-Pull Plus Brenner in kurzen Worten zusammenfassen", so Georg Höll, Geschäftsführer von Binzel Austria, abschließend.



Zum Firmenprofil >>



Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren