Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Einstiegspaket für das automatisierte Schweißen

: Cloos


Das Produktspektrum von Cloos reicht von einfachen, kompakten Systemen bis hin zu komplexen, verketteten Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. Ab sofort bietet der Schweißspezialist ein neues Einstiegspaket für das automatisierte Schweißen an.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe262/17691/web/QIROX-Einstiegspaket-PR-01.jpg
Cloos bietet ein neues Einstiegspaket für das automatisierte Schweißen an.

Cloos bietet ein neues Einstiegspaket für das automatisierte Schweißen an....

Im Fokus steht hier der neue sechsachsige Knickarmroboter Qirox QRC-290, der stehend auf einem Sockel montiert zum Einsatz kommt. Er verfügt über ein Classic-Handgelenk, an dem er gasgekühlte Schweißbrenner mit einem Gewicht von bis zu 4,0 kg aufnehmen kann. In Kombination mit der Schweißstromquelle Qineo QinTron und dem kompakten Steuerschrank Qirox Controller QC 2 Micro ermöglicht der neue Schweißroboter einen einfachen Einstieg in das automatisierte Schweißen.

Da Cloos alle relevanten Komponenten für das neue Paket aus einer Hand anbietet, werden etwaige Schnittstellenprobleme vermieden. Die Anwender profitieren vom breit angelegten schweißtechnischen Know-how und der bewährten Cloos-Qualität. Zudem lässt sich das Paket optional um intelligente Software- und Sensoriklösungen erweitern, um die Effizienz der Schweißfertigung weiter zu erhöhen. Mit dem Einstiegspaket möchte Cloos neue Zielgruppen für das automatisierte Schweißen und eine insgesamt höhere Marktdurchdringung erreichen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Roboterschweißzellen allgemein

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/15807/web/Industry_Business_LOGOonWHITE.jpgMittelstand 4.0
Gerade beim Thema „Industrie 4.0“, bei dem es neben der technischen Umsetzung auch auf innovative Geschäftsmodelle, herstellerübergreifende Kooperationen und vertrauensvolle Kunden-Hersteller-Beziehungen ankommt, ist es für den Mittelstand besonders wichtig, sich strategisch richtig aufzustellen und keine proprietäre Einzellösung mit eingeschränktem Mehrwert zu schaffen. Mit diesen Kerngedanken haben sich 2016 zahlreiche innovative mittelständische Unternehmen sowie das Fraunhofer IGCV und der TÜV Süd im Verband Industry Business Network 4.0 e.V. (IBN 4.0) zusammengeschlossen, um die Mehrwerte von Industrie 4.0 vom Mittelstand für den Mittelstand umzusetzen. Wie der Verband es schaffen will, die Digitalisierung und Vernetzung im Mittelstand voranzutreiben, verrät uns Projektkoordinator Konstantin Kernschmidt. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren