Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Erfahrungsaustausch für Schweißaufsichtspersonen

: TÜV SÜD


TÜV SÜD ist ein international führender technischer Dienstleistungskonzern mit über 24.000 MitarbeiterInnen an mehr als 1.000 Standorten weltweit. Das Leistungsspektrum umfasst Prüfungen, Tests und Gutachten sowie Zertifizierung und Ausbildung. Auch in Österreich zeigt TÜV SÜD zeigt starke Präsenz und Fachkompetenz – ob beim TÜV SÜD-Industrietag am 13. November in Linz, beim großen Erfahrungsaustausch für Schweißaufsichtspersonen im März 2020 in Wien oder bei der internationalen Tagung, dem 8. anlagen.forum im Juni 2020 in Baden.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe267/20155/web/tuvsud-v-m-corp-2015001_k.jpg
Der 3. TÜV SÜD-Industrietag fand am 13. November 2019 in der voestalpine Stahlwelt in Linz statt. Nicht nur hochkarätige Vorträge über Krisenmanagement bei industriellen Anlagen, Haftung von Anlagenbetreibern oder BAT Dokumente fesselten das Publikum, sondern auch das Thema „Blackout – ohne Vorsorge in die Katastrophe?“. Danach gabs eine nostalgische Dampflokfahrt durchs voestalpine-Gelände, was das Herz aller TeilnehmerInnen höherschlagen ließ.

Beim Erfahrungsaustausch für Schweißaufsichtspersonen im März 2020 gibt’s am ersten Tag Informationen über neue Normen und Vorschriften, Vorträge von Fronius, voestalpine Böhler Welding, Linde und Olympus, aber auch eine umfassende Information über die Verantwortung und die Haftung von Schweißaufsichtspersonen aus richterlicher Sicht. Am 2. Tag haben die Teilnehmer die Möglichkeit zwischen den Spezialworkshops Stahlbau, Schienenfahrzeuge und Druckgeräte zu wählen. Das 8.anlagen.forum in Baden wird sich neben den Themen Anlagensicherheit, Qualitätssicherung auch den Themen Wasserstoff und Pipelinebau widmen. Es werden mehr als 100 Techniker aus Österreich, Deutschland und der Schweiz erwartet.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren