Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Ergonomischer Kantenfräser für Fasenlängen bis zu 15 mm

: Trumpf


Trumpf hat mit dem TruTool TKA 1500 einen neuen Kantenfräser entwickelt, der an geraden Kanten sowie an Innen- und Außenkonturen metallisch blanke Fasen mit bis zu 15 mm Länge erzeugt oder Radien von bis zu 4 mm. Das Werkzeug arbeitet emissionsfrei, ohne Funkenflug und zeichnet sich insbesondere durch hohe Produktivität sowie eine einfache und ergonomische Handhabung aus.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe240/17510/web/Kantenfraser_II.jpg
Außenkonturen lassen sich mit dem neuen Kantenfräser von TRUMPF ebenso problemlos bearbeiten wie Innenkonturen.

Außenkonturen lassen sich mit dem neuen Kantenfräser von TRUMPF ebenso problemlos...

Metall-, Stahl-, Fahrzeug-, Schiffs- und Bahnbauer verwenden Trumpf Kantenfräser, um saubere und oxydfreie Abschlusskanten zu erstellen. Mit diesem Werkzeug fasen sie Bleche an – z. B. für die Pulver- und Lackierbeschichtung sowie die Schweißnahtvorbereitung. Zudem verrunden oder entgraten sie scharfe Abschlusskanten sowie Schnittgrate und reduzieren so die Verletzungsgefahr ihrer Mitarbeiter. Je nach Bedarf lassen sich hierbei Winkellagen von 30, 45 oder 60° erzeugen und zwar in Baustahl, Edelstahl und Aluminium.

Dabei schafft der neue Kantenfräser von Trumpf Fasenlängen bis zu 11 mm in einem Arbeitsgang, ohne weitere Nacharbeit. Längere Fasen bis zu 15 mm erzeugt er ebenso produktiv, wie Stefan Anshelm, Vertriebsleiter Trumpf Elektrowerkzeuge International, betont: „Unser TruTool TKA 1500 benötigt dazu zwei Arbeitsgänge, auch hier ohne Nachbearbeitung. Viele andere am Markt erhältliche Elektrowerkzeuge dieser Art müssen dafür mindestens drei Mal über die Kante geführt werden und das kostet Zeit. Im Vergleich zu anderen Verfahrenstechnologien sind wir sogar bis zu fünf Mal schneller unterwegs.“

Einfach und schnell lässt sich auch die gewünschte Fasenlänge einstellen. Die Entwickler haben dafür einen über 270° stufenlos drehbaren Skalenring integriert. Damit können Anwender ohne Zusatzwerkzeug jeden Wert sehr genau einrichten.

Als besonders hilfreich im praktischen Einsatz erweisen sich die ergonomisch gestalteten Halterungen: Der vordere Führungsgriff liegt beispielsweise sehr tief, nur 9 cm von der Arbeitsfläche entfernt. Dadurch ist die Führungshand nahe an der Bearbeitungsfläche, was eine stabile Maschinenführung
ermöglicht. Auch der Motorgriff ist ergonomisch. Speziell eingebrachte, dämmende Elemente verringern die Übertragung von Vibrationen auf die Hand des Bedieners. Dadurch kann er lange ermüdungsfrei arbeiten und stets eine hohe Fasenqualität erzielen.

Trumpf setzt in seinem TruTool TKA 1500 mehrschneidige Wendeplatten ein, die hohe Standzeiten gewährleisten – für Baustahl, Aluminium und Edelstahl. Je nachdem, ob der Anwender am Werkstück eine gerade Kante oder einen Radius braucht, stehen ihm unterschiedliche Wendeplatten mit vier bzw. drei Schneiden zur Verfügung.

Das knapp 10 kg leichte TruTool TKA 1500 ist mit einem leistungsstarken 2.600 W Motor ausgestattet. Dank eines integrierten Sanftanlaufs funktioniert das Anschalten stets weich und ohne harten Schlag. Ein Überlastschutz verhindert die Überhitzung des Motors selbst im Dauereinsatz. Und der eingebaute Wiederanlaufschutz vermeidet ein ungewolltes Starten der Maschine, wenn die Stromversorgung aus irgendwelchen Gründen unterbrochen war.

Außenkonturen lassen sich mit dem neuen Kantenfräser von TRUMPF ebenso problemlos bearbeiten wie Innenkonturen.
Ergonomisch gestaltete Führungs- und Motorgriffe sorgen dafür, dass der Bediener mit dem neuen Kantenfräser lange ermüdungsfrei arbeiten kann und stets eine hohe Fasenqualität erzielt.
Der neue Kantenfräser TruTool TKA 1500 von TRUMPF erzeugt metallisch blanke Fasen mit bis zu 15 Millimeter Länge. (Bilder: Trumpf)
Maschinenbediener können mit dem TruTool TKA 1500 Radien von zwei bis vier Millimeter anbringen.
Um die gewünschte Fasenlänge einfach einstellen zu können, hat Trumpf in den TKA 1500 einen über 270 Grad stufenlos drehbaren Skalenring integriert.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Kantenfräsmaschinen, Kantenbearbeitung, EuroBLECH

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren