Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


EuroBLECH 2021 verschoben: 26. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung findet im Oktober 2022 statt

: Mack Brooks


Mack Brooks Exhibitions gab kürzlich die Verschiebung der EuroBLECH bekannt, die vom 9. – 12. März 2021 auf dem Messegelände in Hannover stattfinden sollte. Die nächste EuroBLECH, 26. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, wird somit in ihren normalen Messerhythmus zurückkehren und vom 25. – 28. Oktober 2022 stattfinden. Diese Entscheidung wurde im Hinblick auf die derzeitige Covid-19-Pandemie und nach Gesprächen mit Ausstellern und Partnern, die über die letzten Wochen und Monate stattgefunden haben, getroffen. Unsicherheiten rund um Reiserestriktionen waren ebenfalls ein ausschlaggebender Faktor aufgrund des internationalen Charakters der EuroBLECH.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe318/22767/web/EuroBLECH_2018_19.jpg
Nicola Hamann, Geschäftsführerin von Mack-Brooks Exhibitions, sagte zu dieser Ankündigung: „Nach ausführlichen Gesprächen mit allen Teilnehmern sind wir zu der Entscheidung gekommen, in unseren gewöhnlichen Messerhythmus zurückzukehren und die nächste Messe zum ursprünglich geplanten Termin abzuhalten. Aufgrund der Covid-19-Pandemie und den aktuellen internationalen Entwicklungen, die weitere Lockdowns und Reisebeschränkungen mit sich bringen, sind wir der Ansicht, dass es gegenwärtig die beste Entscheidung ist, die Messe zu verschieben. Diese frühzeitige Ankündigung schafft genug Zeit, dass sich die Auswirkungen durch Covid-19 weltweit stabilisieren und wenn Messen wieder stattfinden können, ist somit sichergestellt, dass die EuroBLECH ihre Rolle als Leitmesse und Treffpunkt der Blechbearbeitungsindustrie wieder voll und ganz einnehmen kann. Indem wir diese Entscheidung jetzt treffen, erzielen wir Planungssicherheit, die EuroBLECH findet in ihrem bekannten Messeturnus statt und wird 2022 wieder stark zurück sein.“

„Mit der jüngsten Einführung des EuroBLECH Digital Innovation Summit haben wir den Grundstein für einen hybriden Messeansatz für die EuroBLECH gelegt, welcher es uns ermöglicht, im Jahr 2021 eine Reihe von digitalen Events für die Blechbearbeitungsindustrie zu veranstalten. Das bedeutet, dass die EuroBLECH, so wie wir sie kennen, im Jahr 2022 für alle Teilnehmer wieder zurück sein wird. In der Zwischenzeit allerdings, so wie sich die Industrie im kommenden Jahr erholt, werden wir Möglichkeiten anbieten, dass sich die Community treffen, Netzwerken und Geschäfte tätigen kann, und das in einem sicheren Onlineformat. Es war sehr offensichtlich auf der EuroBLECH DIGITAL, dass derzeit ein großer Bedarf in der Industrie besteht, sich zu treffen und Innovationen zu entdecken, um Geschäfte wieder anzutreiben“, erklärt Nicola
Hamann weiter. Weitere Informationen zum Zeitplan der digitalen Events werden in Kürze bekannt gegeben.

In den kommenden Wochen wird das EuroBLECH-Team intensiv mit Kunden und Partnern kommunizieren und dankt allen Ausstellern, Partnern, Lieferanten und Besuchern für ihre Unterstützung in diesen herausfordernden Zeiten.

Alle zwei Jahre zieht die weltweit größte Technologiemesse für Blechbearbeitung ein hochkarätiges Fachpublikum aus aller Welt an. Die Messe richtet sich an Spezialisten der Blechbearbeitung aus allen Managementebenen, sowohl in kleinen und mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen, aus allen wichtigen Industriezweigen. Bekannt für ihre hohe Anzahl an Live-Demonstrationen, gilt die EuroBLECH unter internationalen Fachleuten als der ideale Marktplatz, um passende Maschinen, Werkstoffe und Werkzeuge sowie clevere Lösungen für ihre Unternehmen zu finden.

5.500 Teilnehmer aus 91 Ländern nahmen am ersten EuroBLECH Digital Innovation Summit teil, der vor Kurzem stattfand. Die Plattform bot Meetingmöglichkeiten, Webinare zu aktuellen Industrietrends, Ausstellerpräsentationen sowie Hunderte von Aussteller-Produktpräsentationen.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fachmessen, Fachmessen, Fachmessen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren