Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Filterturm bekommt neues Herz

Der Absaugtechnik-Hersteller Esta hat seine Filterturm-Serie überarbeitet. Deutlich leistungsstärkere und zugleich hocheffiziente Ventilatoren sind das Herzstück der neuen Hallenlüftungssysteme. Auf der Schweisstec in Stuttgart haben interessierte Fachbesucher die Möglichkeit, das Hallenlüftungssystem Filtower im neuen Redesign genauer unter die Lupe zu nehmen.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe266/19338/web/ESTA_FILTOWER_inHalle_HighQuality.jpg
Dank neuer EC-Ventilatoren, größerer Filterfläche und optimierter Luftführung sind die Filtertürme von Esta jetzt noch leistungsstärker.

Dank neuer EC-Ventilatoren, größerer Filterfläche und optimierter Luftführung...

Die Filtertürme werden von nun an standardmäßig mit EC-Ventilatoren ausgeführt. Die neuen Türme sind leistungsstärker und effizienter, die Performance verbessert sich um bis zu 10 % gegenüber den Vorgängermodellen. Anwendern bietet die neue Standardvariante zudem die Möglichkeit, die Absaugleistung nach Bedarf zu regeln. Dadurch sinkt der Stromverbrauch der Türme. Im Vergleich zu marktüblichen Filtertürmen, die mit Radial-Ventilatoren ausgeführt sind, können laut Hersteller Stromeinsparungen von bis zu 50 % erzielt werden. Dank optimierter Luftführung und laufruhiger Ventilatoren sind die Filtower im Betrieb deutlich leiser als ihre Vorgänger. Erhältlich ist die neue Generation in drei Leistungsstufen bis zu einem maximalen Luftvolumenstrom von 22.000 Kubikmetern pro Stunde.

Neue Konstruktion, optimierte Filtertechnik

Neben dem Motor-Upgrade hat Esta auch an der Filtertechnik der Hallenlüftungssysteme gefeilt. Die aus Polyester-Spinnvlies gefertigten Patronenfilter besitzen jetzt eine größere Filterfläche und einen größeren Faltenabstand. Diese Optimierungen wirken sich positiv auf die Performance und den vollautomatischen Filter-Abreinigungsprozess aus. Auch das Ventilator-Modul haben die Esta-Ingenieure weiterentwickelt und neu angeordnet. Ergebnis: eine effektivere Luftführung und ein niedrigeres Betriebsgeräusch. Beim Vorabscheidesystem setzt das Unternehmen auf einen zusätzlichen Sammelbehälter für grobe Partikel und Funken. Dadurch minimiert der Hersteller das Risiko für einen Filterbrand und schont gleichzeitig die Hauptfilter.

Saubere Hallenluft dank Filterturm-Technik

Die
Filtower-Serie eignet sich immer dann, wenn eine punktuelle Erfassung von Rauch, Staub oder Öl-Emulsionsnebel allein nicht ausreicht oder die Direkterfassung bei Arbeiten an großen oder komplexen Werkteilen nicht praktikabel ist. In all diesen Fällen verbessern die Filtertürme die Luftqualität für Beschäftigte in Produktionsbereichen. Durch das Schichtenlüftungssystem sparen die Filtower laut Esta bis zu 70 % Heizkosten pro Jahr ein. Die Anlagen kommen ohne Rohrsystem aus und lassen sich nach dem Plug & Play-Prinzip in Betrieb nehmen. Der Absaugtechnik-Spezialist bietet die Neuauflage der Filtower-Linie auch mit W3-Zertifikat oder mit Industrie-4.0-Funktionen an. Die ecotemp-Variante mit Kühl- und Heizfunktion hat die EC-Technologie ebenfalls an Bord.

Halle 7, Stand 7110


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe265/19293/web/Frank_Engbers_TEKA_Oesterreich_mit_Absaugarm2.jpgAbsaugtechnik: Saubere Fertigung wird zum Aushängeschild
Was früher als notwendiges Übel galt, gehört heute dazu: Der Gesundheitsschutz von Mitarbeitern wird heute größer denn je geschrieben. Im Interview spricht Frank Engbers, Vertriebsleiter Österreich bei der Teka Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH, unter anderem über die Bedeutung sauberer Luft im Betrieb und die Relevanz von Staubgrenzwerten in Österreich.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren