Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Handwerksmaschine für Dauereinsatz

: DALEX


Für flexible Schweißaufgaben im wirtschaftlichen Dauereinsatz hat Dalex seine PL-Maschinenreihe um eine Variante mit Mittelfrequenz-Transformator erweitert. Die neue Punktschweißmaschine PL 180-MF bietet einen großen Schweißbereich sowie eine hohe Elektrodenstandzeit bei geringem Energieverbrauch und hervorragender Schweißpunktqualität.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe264/18510/web/Foto1_PL_180-MFt.jpg
Mit der neuen Punktschweißmaschine PL 180-MF hat Dalex die PL-Maschinenreihe um eine Variante mit Mittelfrequenz-Transformator für flexible Schweißaufgaben im wirtschaftlichen Dauereinsatz erweitert. (Bilder: Dalex)

Mit der neuen Punktschweißmaschine PL 180-MF hat Dalex die PL-Maschinenreihe...

Die PL-Maschinenreihe von Dalex ist das Bindeglied zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite stehen mit der SF- und SL-Reihe die Handwerksmaschinen: Sie sind robuste Anlagen für den Einsatz in Reparaturwerkstätten. Auch wenn ein gelegentlicher Dauereinsatz dank ihrer Robustheit kein Problem ist, sind sie für den gelegentlichen Gebrauch wie Reparaturschweißungen und Kleinserien ausgelegt. Auf der anderen Seite bietet Dalex die PMS-Industriemaschinen für den industriellen mehrschichtigen Dauerbertrieb. Wer hingegen eine Handwerksmaschine mit hoher Leistung für lange Laufzeiten – auch im Schichtbetrieb – sucht, findet die richtige Maschine in der PL-Reihe. Mit der neuen PL 180-MF bietet Dalex nun eine dauerbetriebsstabile Punktschweißmaschine mit der wirtschaftlichen Mittelfrequenztechnik an.

Hohe Schweißpunktqualität



„Die Kombination unserer Punktschweißmaschinen mit unseren MF-Transformatoren war ein logischer Schritt. Denn die Mittelfrequenztechnik bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der Wechselstromtechnik, wie zum Beispiel ein größerer Schweißbereich und höhere Elektrodenstandzeiten“, so Dipl.-Ing. Hans-Werner Chwalisz, Geschäftsleitung Vertrieb und Marketing bei Dalex. Mit MF-Transformatoren von Dalex entsteht ein hochwertiger Gleichstrom für die Schweißung, der schnell und genau im Millisekunden-Bereich geregelt werden kann. Das führt zu einer hohen Schweißpunktqualität.

„Durch die geringe Anschlussleistung und den reduzierten Energiebedarf spart der Anwender zudem Kosten ein, so
dass sich der technologisch bedingte etwas höhere Anschaffungspreis schnell amortisiert. Die MF-Technik (Anschluss an drei Phasen) ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen oft die einzige Möglichkeit, derartige Schweißmaschinen anzuschließen, ohne die Stromversorgung zu ändern. Denn dort ist die Anschlussleistung nicht selten limitiert“, so Chwalisz. Weitere Vorteile sind der schnelle Stromanstieg, geringe induktive Verluste, eine geringe Spritzneigung sowie die kompakte und leichte Bauform der Transformatoren.

Breites Anwendungsfeld

Die neue Mittelfrequenz-Punktschweißmaschine hat eine Nennleistung von 180 kVA und einen Elektrodenhub von 90 mm. Das parallel geführte Elektrodenkraftsystem sorgt für die Einbringung von Kräften bis maximal 6 kN. Mit der stufenlos verstellbaren Armausladung von 350 bis 650 mm sowie einem höhenverstellbaren Armabstand bietet sie ein breites Anwendungsfeld. Zudem besitzt die PL 180-MF – wie die anderen Maschinen der PL-Reihe – eine Multifunktionsschweißsteuerung. Ihre komfortable Memory-Funktion ermöglicht bis zu acht Material- und Bauteilpaarungen. „So bietet die Punktschweißmaschine mit MF-Transformator den idealen Einstieg in die zukunftsweisende und wirtschaftliche Mittelfrequenztechnik – gerade auch für kleine Mittelstandsunternehmen“, ergänzt Hans-Werner Chwalisz.

Mit der neuen Punktschweißmaschine PL 180-MF hat Dalex die PL-Maschinenreihe um eine Variante mit Mittelfrequenz-Transformator für flexible Schweißaufgaben im wirtschaftlichen Dauereinsatz erweitert. (Bilder: Dalex)
Die PL 180-MF bietet einen großen Schweißbereich sowie eine hohe Elektrodenstandzeit bei geringem Energieverbrauch und hoher Schweißpunktqualität.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Punktschweißmaschinen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe265/19293/web/Frank_Engbers_TEKA_Oesterreich_mit_Absaugarm2.jpgAbsaugtechnik: Saubere Fertigung wird zum Aushängeschild
Was früher als notwendiges Übel galt, gehört heute dazu: Der Gesundheitsschutz von Mitarbeitern wird heute größer denn je geschrieben. Im Interview spricht Frank Engbers, Vertriebsleiter Österreich bei der Teka Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH, unter anderem über die Bedeutung sauberer Luft im Betrieb und die Relevanz von Staubgrenzwerten in Österreich.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren