Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Höhere Leistung und Mobilität in einem Paket

: ESAB


Esab gibt die Einführung der neuen Inverterserie Renegade für modernes WIG mit Gleichstrom und Stabelektrodenschweißen bekannt. Die Serie besteht aus drei Modellen: die Renegade ES 300i für E-Hand- und Live TIG-Schweißen, die Renegade ET 300i für E- Hand- und WIG-Schweißen mit HF- oder Lift TIG-Lichtbogenzündungen und die Renegade ET 300iP für das WIG-Impulsschweißen. Darüber hinaus hat Esab hat auch sein neues mobiles Multiprozessschweißgerät Rebel 235ic vorgestellt.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14243/web/PR_22656_-_Renegade_family.jpg
Die Modelle der neuen Inverterserie Renegade von Esab für das DC WIG- und E-Hand-Schweißen wiegen nur 17 kg oder weniger. Sie liefern einen Spitzenschweißstrom von 300 A bei einer Einschaltdauer von 40 %. Durch ihre erstklassige Leistungsflexibilität eignen sie sich ideal für den Einsatz in Werkstätten und Baustellen.

Die Modelle der neuen Inverterserie Renegade von Esab für das DC WIG- und E-Hand-Schweißen...

Die Renegade ES 300i wiegt lediglich 15,5 kg und die ET-Modelle wiegen 17 kg. Alle Modelle haben Abmessungen von nur 460 x 200 x 320 mm und damit im Vergleich zu Mitbewerbern den kleinsten Platzbedarf. Bei Konfiguration als wassergekühltes System erleichtert ein Wagen das Manövrieren. Das besondere Griffdesign der Serie Renegade bietet sicheren Halt für Schweißleitungen, sodass die Bediener schnell zusammenpacken können, indem sie die Kabel um die Griffe wickeln und sie mit einem speziellen Schultergurt sichern. Durch die drei Griffe im Design eines Überrollkäfigs lässt sich die Renegade einhändig oder beidhändig sowie auch per Schultergurt oder Kran anheben.

Mobilität und Leistung

Die neue Inverterserie liefert einen Schweißstrom von 300 A bei einer Einschaltdauer von 40 %. Sie verfügt über praktische Mehrspannungsfunktionen, die einen Einsatzradius von bis zu 100 m ermöglichen. Die ET 300i und ET 300iP können einphasig an 230 V oder dreiphasig an 230 bis 480 V (beide ±10 %) angeschlossen werden. Bei einphasigen Betrieb wird automatisch auf 200 A abgeregelt. Durch die automatische Erkennung ist kein Umklemmen erforderlich. Die ES 300i, ebenfalls mit automatischer Erkennung, kann dreiphasig an 230 bis 480 V (±10 %) angeschlossen werden.

„Die Renegade ist ein kombiniertes Werkstatt- und Baustellenschweißgerät der nächsten Generation. Sie bietet mehr Leistung und kann dank ihrer Konstruktion mühelos an jedem Einsatzort bewegt werden“, sagt Martin Freibergs, Business Product Manager für Industrial/Light
/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14243/web/PR_22653_-_Rebel_235_Series.jpg
Mit ihrem Gewicht von nur 24 kg und einem Ausgangsstrom von 235 A bei einer Einschaltdauer von 40 % bietet die Rebel 235ic eines der besten Leistungsgewichte ihrer Klasse.

Mit ihrem Gewicht von nur 24 kg und einem Ausgangsstrom von 235 A bei einer...

Industrial Product Systems bei Esab. „Kann die Renegade nicht neben dem Werkstück aufgestellt werden, so ermöglicht sie den Einsatz langer Schweißkabel und Netzanschlussleitungen.“

Optimierte E-Hand-Performance

Mit der Die Renegade können Stabelektroden bis zu 6 mm und Kohleelektroden zum Fugenhobeln mit bis zu 4,8 mm Durchmesser verwendet werden. Die E-Hand-Performance der Renegade wird durch die intelligente, integrierte Steuerung verbessert, die Starts und Stopps optimiert und die Lichtbogenstabilität gewährleistet. „Das Inverterschweißgerät Renegade bietet eine hochmoderne Schweißsteuerung, die für einen stabileren Lichtbogen, weniger Spritzer und bessere Lichtbogenstarts und -stopps sorgt“, erläutert Freibergs. „Für das Schweißen mit Zelluloseelektroden bietet die Renegade ES 300i eine höhere Lichtbogenspannung und die Fähigkeit, einen längeren Lichtbogen halten zu können. Mit Zelluloseelektroden erhält man so weiche Lichtbögen und makellose Starts und Stopps.“

Zu den weiteren E-Hand-Leistungsmerkmalen gehört ein halbsynergetischer Hot-Start. Das ist ein Prozess zur optimalen Energieverteilung beim Startvorgang, der das Zünden verbessert und das Ankleben reduziert. Gleichzeitig ermöglicht die einstellbare Arc-Force-Funktion dem Anwender, die Lichtbogeneigenschaften so zu verändern, dass er entweder einen härteren und gut zu kontrollierenden oder einen weicheren Lichtbogen mit weniger Spritzern erhält. So kann der Lichtbogen unterschiedlichen
Elektroden, Anwendungen und Wünschen des Anwenders angepasst werden. Die Benutzereinstellungen lassen sich in drei Speicherfunktionen ablegen.

„Die Renegade hat eine intuitive Digitalanzeige, über die Parameter mühelos einzugeben und auch aus der Distanz bei allen Lichtverhältnissen leicht abzulesen sind”, führt Freibergs weiter aus. „Ein Schweißstrom-Fernregler mit Digitalanzeige, der auch bei größerer Entfernung eine hohe Genauigkeit bietet, kann den Einsatzradius des Bedieners deutlich vergrößern.“

Erweiterte WIG-Funktionen

Die Renegade ET 300i und ET 300iP bieten HF-Lichtbogenzündung für Anwendungen, die kontaktlose Zündungen erfordern, und Lift TIG als Berührungszündung. Zu ihren weiteren Funktionen gehören eine einstellbare Gasvor- und -nachströmung, einstellbare Stromanstieg/Stromabsenkung und eine 2-Takt/4-Takt-Zündfunktion. Zudem kann ein Fußpedal angeschlossen und eine optionale Wasserkühlung zugewählt werden. Die Renegade ET-Modelle können ohne Werkzeugeinsatz in Minutenschnelle von einem wassergekühlten zu einem luftgekühlten, mobilen System umgewandelt werden.

Das Schweißgerät ist für das WIG-DC pulsen geeignet. Das dient der besseren Schmelzbadhandhabung und Schweißraupenausbildung sowie geringeren Wärmeeintrags und höheren Schweißgeschwindigkeiten. Die Pulsfrequenz ist bis 999 Hz einstellbar und das Verhältnis von Grund- zu Pulsstrom zwischen 10 % und 90 % wählbar. Unternehmen, die mit Edelstahl, Dünnblechen oder anderen wärmeempfindlichen Anwendungen arbeiten, nutzen WIG-Impulsschweißen zur Reduzierung der Wärmeeinbringung, Verkleinerung des Nahtprofils und Erhöhung der Schweißgeschwindigkeit. „Mit der Renegade ET 300iP kann der DC WIG-Lichtbogen exakt an eine Anwendung angepasst werden, was für das Schweißen von dünnen Werkstoffen, wie etwa Edelstahlrohrleitungen für die Lebensmittel- oder Prozessindustrie, besonders hilfreich ist“, so
Freibergs.

Erstklassige Kombination

Esab hat auch sein neues mobiles Multiprozessschweißgerät Rebel 235ic vorgestellt. Die Multiprozessfunktionalität der Rebel 235 umfasst MIG/MAG-, WIG- und E-Hand-Schweißen. Mit ihrem Gewicht von nur 24 kg und einem Schweißstrom von 235 A bei einer Einschaltdauer von 40 % bietet die Rebel 235ic ausgezeichnete Kennzahlen. „Es war unser Ziel, dass Schweißer mit der Rebel 235ic eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und Blechdicken von 0,8 bis 9 mm abdecken können“, sagt Martin Freibergs. Die Rebel 235ic deckt den gesamten Bereich der 0,8 mm-Massivdrähte ab, sowohl im Kurz- als auch Sprühlichtbogenbereich Dadurch ist es möglich, die Vorteile des 0,8 mm-Massivdrahts hinsichtlich Abschmelzleistung bzw. Produktivität voll auszuschöpfen. Die Rebel liefert mit 0,6 und 0,8 mm-Massivdraht bei Dünnblecharbeiten laut Esab ausgezeichnete Ergebnisse und eignet sich ebenso für 1,2 mm-Massivdraht sowie für selbstschützenden und Schutzgas-Fülldraht mit 0,8 bis 1,2 mm. Außerdem kann das Multiprozessgerät Rebel EMP 235ic mit Stabelektroden bis zu 4 mm und zum WIG Schweißen eingesetzt werden.

„Die Fülldrahtfunktionalität der Rebel 235ic zielt besonders auf Stahlbauunternehmen ab, die Produkte wie die Dual Shield-Drähte von Esab nutzen möchten“, so Freibergs weiter. „Die Dual Shield-Drähte bieten neben den Vorzügen herkömmlicher Schutzgas-Fülldrähte auch hervorragende Allpositionseigenschaften, hohe Abschmelzleistungen und eine ausgezeichnete Raupenausbildung.“ Das Gerät ist für Drahtspulen mit 200 oder 300 mm Durchmesser geeignet. Zum WIG Schweißen verfügt es über einen zweiten Gasanschluss und Magnetventil. Es sind verschiedene Fahrwagenoptionen im Angebot.

Noch leichter, noch mobiler

Für Anwender, die ein leichteres,
noch mobileres Schweißgerät benötigen, bietet Esab die Rebel 215 mit einem Gewicht von nur 18,2 kg an. Das Modell Rebel EMP 215ic mit modernem TFT/LCD-Farbdisplay bietet für MIG/MAG 20 bis 220 A, für E-Hand 30 bis 180 A und für WIG 5 bis 180 A Schweißstrom. Das Modell Rebel EM 215 ist ausschließlich für das MIG/MAG Schweißen ausgelegt. Alle Modelle der Rebel verfügen über die sMIG-Technologie.



Die Modelle der neuen Inverterserie Renegade von Esab für das DC WIG- und E-Hand-Schweißen wiegen nur 17 kg oder weniger. Sie liefern einen Spitzenschweißstrom von 300 A bei einer Einschaltdauer von 40 %. Durch ihre erstklassige Leistungsflexibilität eignen sie sich ideal für den Einsatz in Werkstätten und Baustellen.
Mit ihrem Gewicht von nur 24 kg und einem Ausgangsstrom von 235 A bei einer Einschaltdauer von 40 % bietet die Rebel 235ic eines der besten Leistungsgewichte ihrer Klasse.



Zum Firmenprofil >>



QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe207/13967/web/Air_Liquide_EXELTOP_2017.jpgDie Zukunft ist handlich und digital
Schweißen ist Schweißen. Schneiden ist Schneiden. Doch auch diese Welt dreht sich. Und sie dreht sich immer schneller. Die Digitalisierung hält in der Schweißfertigung Einzug. Grund genug, um mit Norbert Semsch, Experte im Bereich Schweißen und Schneiden bei Air Liquide, über Trends, Kundenerwartungen und ganzheitliche Lösungen zu sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren