Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Ing. Plasch : Ein Verfahren setzt neue Massstäbe in der Schweisstechnik

TIP-TIG - dynamisches WIG-Schweißen !!!. EP 1 080 818 A2 angemeldet
DGBM-200 13 547.3
AT 003 863 U1
Das innovative Drahtvorschubsystem zum WIG-Kalt/Heißdraht-u. Plasmaschweißen - Schweißgeschwindigkeit annähernd MIG Pulstechnik - für alle Werkstoffe
- Einfachste Schweißbadbeherrschung in Zwangslagen - ohne Parameteränderung
- Beste metallurgische u.mechanische Werte für alle Werkstoffe
- Sehr geringe Wärmeinflußzone-geringerer Verzug-geringere Richtarbeiten
- Schweißnähte in einzigartiger Qualität u.Optik erhöhen Ihre Wettbewerbsfähigkeit
- Wesentliche Reduzierung der Schweiß-u.Nebenzeiten für Ihren Kostenvorteil
- Automatisierung mit geringen Investitionskosten und besten Ergebnissen
- Namhafteste europäische Betriebe nutzen seit 2000 die Vorteile von TIP TIG
- Im Vergleich zu allen Mitbewerberprodukten bis zu 100% höhere Schweißleistung

Senken Sie Ihre Kosten und setzen Sie TIP TIG zu Ihrem Vorteil ein ! Mit TIP TIG garantiert die schönsten u.

2632
wirtschaftlichsten
WIG-Schweißnähte....der
Welt!





TIP
TIG Technologie:

Die lineare kontinuierliche Vorwärtsbewegung des Schweißdrahtes, die durch den stufenlos einstellbaren Drahtvorschub entsteht,wird durch eine gleichzeitige stufenlos einstellbare lineare kontinuierliche VOR-RÜCKWÄRTS Bewegung überlagert. Aus der Überlagerung der beiden Bewegungen resultiert eine kinematische Energie, die das
Schweißbad
in eine dynamische und prozessichere Bewegung versetzt.

Anwendungsgebiete

-
WIG-Gleichstrom Minuspol,WIG-Gleichstrom Pluspol

-
WIG-Wechselstrom - Kaltdraht
Der gewählte Bericht enthält Zeichencodierungsfehler. Um die Seite überhaupt anzeigen zu können, wurde der Anzeigevorgang hier abgebrochen.
;

Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/15807/web/Industry_Business_LOGOonWHITE.jpgMittelstand 4.0
Gerade beim Thema „Industrie 4.0“, bei dem es neben der technischen Umsetzung auch auf innovative Geschäftsmodelle, herstellerübergreifende Kooperationen und vertrauensvolle Kunden-Hersteller-Beziehungen ankommt, ist es für den Mittelstand besonders wichtig, sich strategisch richtig aufzustellen und keine proprietäre Einzellösung mit eingeschränktem Mehrwert zu schaffen. Mit diesen Kerngedanken haben sich 2016 zahlreiche innovative mittelständische Unternehmen sowie das Fraunhofer IGCV und der TÜV Süd im Verband Industry Business Network 4.0 e.V. (IBN 4.0) zusammengeschlossen, um die Mehrwerte von Industrie 4.0 vom Mittelstand für den Mittelstand umzusetzen. Wie der Verband es schaffen will, die Digitalisierung und Vernetzung im Mittelstand voranzutreiben, verrät uns Projektkoordinator Konstantin Kernschmidt. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren