Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Merkle - BiPower - Stromversorgung aus verschiedenen Steckdosen!

: Merkle


Anlässlich der Internationalen Fachmesse "EURO Blech 2004" in Hannover präsentiert MERKLE das BiPower System im neuen TIG Schweißgerät TIG 240 DC. Das handliche kleine TIG- Schweißgerät TIG 240 DC ist mit dem BiPower System ausgestattet und ermöglicht den universellen Betrieb an verschiedenen Steckdosen: - Bis 180 A Schweißstrom kann das Gerät an der Standard Schuko-Steckdose betrieben werden. - Um die volle Leistung von 240 A Schweißstrom zu nutzen, wird die Anlage an eine 32 A Drehstrom-Steckdose angeschlossen. Das BiPower System erkennt automatisch den Netzanschluss und gibt entsprechend die volle Schweißleistung frei oder begrenzt den Strom bei Anschluss an die Schuko-Steckdose. Das Gerät ist auf modernster Inverter-Basis aufgebaut und somit leicht und handlich.

3868
Die neue Schweißstromquelle TIG 240 DC mit Bi- Power System von Merrkle

Die neue Schweißstromquelle TIG 240 DC mit Bi- Power System von Merrkle

Es ist geeignet für den mobilen Einsatz auf der Montage sowie in der Werkstatt.

Das Gerät erlaubt die stufenlose Stromregelung bis maximal 240 A. Serienmäßig sind vorhanden: Hochfrequenz- und Lift- Arc- Zündung, zwei getrennt einstellbare Schweißströme sowie die große Digitalanzeige.

Nur wenige Bedienelemente auf der Front ermöglichen eine leichte, einfache Handhabung der Anlage. Trotzdem ist eine Vielzahl von Funktionen und Parametern für den anspruchsvollen Anwender abrufbar: Gasvor- und Gasnachströmzeiten, Start- und Endstrom, Anstiegs- und Absenkzeiten, TIG- Pulsen mit einstellbarer Frequenz.

Für den Elektrodenschweißbetrieb sind die Parameter Stromnachregelung (Arc-Force) und Elektroden-Hochstart (Hot- Start) frei einstellbar.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Industriegase aller Art

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe265/19293/web/Frank_Engbers_TEKA_Oesterreich_mit_Absaugarm2.jpgAbsaugtechnik: Saubere Fertigung wird zum Aushängeschild
Was früher als notwendiges Übel galt, gehört heute dazu: Der Gesundheitsschutz von Mitarbeitern wird heute größer denn je geschrieben. Im Interview spricht Frank Engbers, Vertriebsleiter Österreich bei der Teka Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH, unter anderem über die Bedeutung sauberer Luft im Betrieb und die Relevanz von Staubgrenzwerten in Österreich.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren