Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neue Lasermaschine zum Härten

: Stiefelmayer


Die neue HC5 Lasermaschine zum Härten und Pulverauftragschweißen von Stiefelmayer Lasertechnik resultiert aus 20 Jahren Prozesserfahrung – ein revolutionäres Maschinenkonzept nach eigenen Aussagen.

Stiefelmayer_Produkt.gif
Die 5-Achs-Maschine, mit einem fasergekoppelten Diodenlaser ausgerüstet, ermöglicht die Bearbeitung einer Bauteilgröße bis zur Kantenlänge eines Würfels von 500 mm – ein Drehtisch ist standardmäßig integriert. Zur Gewährleistung höchster Genauigkeit ist die Auslegerachse in Carbonbauweise errichtet. Eine Beladung schwerer Bauteile kann bequem mittels Kran erfolgen. Die lasersichere Kabine und ein ergonomisch modernes Design umhausen eine Technologie, die ausnahmslos hochwertige Markenkomponenten beinhaltet. Somit ist die HC5 die ideale 5-Achs-Standardmaschine zum Laserhärten und Pulverauftragschweißen.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Laserschweißmaschinen

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren