Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Vertriebsbereichsleiter bei Fein

: FEIN


Michael Gishamer ist bei der C. & E. Fein GmbH neuer Vertriebsbereichsleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Gemeinsam mit seinem Team im Innen- und Außendienst will Michael Gishamer als neuer Vertriebsbereichsleiter zeigen, was Fein kann.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14417/web/W_A5_4666.jpg
Michael Gishamer ist neuer Fein-Vertriebsbereichsleiter für die DACH-Region.

Michael Gishamer ist neuer Fein-Vertriebsbereichsleiter für die DACH-Region.

„Es ist mein Ziel, Fein als führenden Anbieter von Elektrowerkzeug-Lösungen voranzubringen und zusammen mit unseren Kunden weiter zu wachsen, auch in der digitalen Welt. Gemeinsam mit den engagierten Mitarbeitern möchte ich die Kundenzufriedenheit weiter steigern und unseren Kunden genau die Anwendungslösungen bieten, die sie brauchen.“

Michael Gishamer stammt aus dem österreichischen Salzburg. Nach seiner Elektrotechnik-Ausbildung und seiner Meisterprüfung in Elektronik und Elektromaschinenbau war der Salzburger als Leiter im technischen Vertrieb im Bereich industrieller Saugsysteme tätig. Auch leitete er die Geschäfte bei einer Firma im Bereich Elektronik und Elektromaschinenbau.

Mit seiner Tätigkeit bei Fein schließt sich für den Salzburger der Kreis zu dem, was er ursprünglich gelernt hat: „Ich komme aus der Elektrotechnikbranche und habe schon als Schüler Elektrowerkzeuge von Fein analysiert. Dabei habe ich die Qualität von Fein erlebt. Für mich liegt die Kernkompetenz bei den hochwertigen, qualitativen Elektroantrieben. Meine Aufgabe ist es, Elektrowerkzeuge von Fein mit genau diesen qualitativen Antrieben gewinnbringend beim Kunden zu platzieren.“

  • flag of de C.& E. FEIN GmbH & Co.
  • Hans-Fein-Straße 81
  • D-73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
  • Tel. +49 7173-183-0
  • www.fein.de


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren