Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Roboter-Schweißzange galaxyGUN: Widerstandsschweißen in Rekordgeschwindigkeit

: NIMAK


Nimak präsentiert mit der Roboter-Schweißzange galaxyGUN ein völlig neues Konzept, das nach eigenen Angaben deutlich kürzere Taktzeiten, mehr Schweißpunkte pro Minute und damit eine Steigerung der Produktivität im Vergleich zur herkömmlichen Technik ermöglicht.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe207/14170/web/Abb._1_NIMAK-PM_galaxyGUN.jpg
Die neue Roboter-Schweißzange galaxyGUN ermöglicht kürzere Taktzeiten und mehr Schweißpunkte pro Minute. (Bild: Nimak)

Die neue Roboter-Schweißzange galaxyGUN ermöglicht kürzere Taktzeiten und...

„Noch nie hat es eine Schweißzange gegeben, die aus so wenigen Einzelteilen besteht, kompakt, zuverlässig und leistungsstark ist“, erklärt Nimak-Vertriebsleiter Kay Nagel bei der Vorstellung. Das Konzept basiert auf einer kompletten Antriebseinheit des Mechatronikunternehmens Wittenstein, die direkt im Drehpunkt der Zange montiert ist. „Dessen Galaxie-Antriebssystem ist sicher das präziseste auf dem Weltmarkt“, betont Nagel, „und insofern das Beste, was es je gegeben hat.“ Wittenstein hat mit Nimak eine Exklusiv-Partnerschaft vereinbart.

Die nach dem Antrieb benannte neue Nimak-Schweißzange eignet sich für die Anforderungen eines Multimaterial-Mix genauso wie für das Fügen von herkömmlichem Stahl. Beim Schweißen von Aluminium zeigt sie besondere Stärken, denn galaxyGUN verfügt über einen schnellen Aufbau der Kraft und kann diese schnell verändern. Sie verfügt laut Nimak auch über ein rasantes Nachsetzverhalten sowie eine äußerst exakte Wiederholgenauigkeit der Elektrodenkraft. „Damit öffnet und schließt die Zange erheblich schneller als bisherige Produkte im Markt. Darüber hinaus kann sie die Elektrodenarme viel weiter öffnen und daher Störkonturen ausweichen", so der Vertriebsleiter.

Da der Zangenschwerpunkt sehr nah an der Anflanschung des Roboters liegt, kann dieser die Zange schneller bewegen und wird weniger belastet. „Dazu trägt auch das um 20 % geringere Gewicht gegenüber gleich leistungsstarken Schweißzangen bei. Das ist auf die Teilereduzierung und kompakte Bauweise zurückzuführen, was wiederum zu einer hohen Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit führt. Bei galaxyGUN haben wir insofern mit allen bisherigen Konventionen gebrochen“, unterstreicht Nagel.


Zum Firmenprofil >>



Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren