Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schweißnähte, blank wie ein Diamant

: EWM


Der neue Wechselstrom-Schweißprozess acArc puls XQ von EWM macht das Schweißen auch von dünnsten Blechen sowohl bei manuellen als auch bei automatisierten Anwendungen zum Vergnügen: Die Schweißnaht ist so blank wie ein Diamant. Auf der Euroblech konnten Besucher den Prozess erstmals in Aktion erleben.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe240/17516/web/Abb1_Titan_XQ_AC.jpg
Mit der Titan XQ 400 AC puls lassen sich selbst dünnste Aluminiumbleche einfach und sicher verbinden – ohne Durchfallen der Schmelze und mit reduziertem Verzug.

Mit der Titan XQ 400 AC puls lassen sich selbst dünnste Aluminiumbleche einfach...

Spezialisiert ist die wassergekühlte Titan XQ 400 AC puls von EWM auf das Aluminiumschweißen. Selbst dünnste Bleche lassen sich einfach und sicher verbinden – ohne Durchfallen der Schmelze und mit reduziertem Verzug. Im neuen Schweißprozess acArc puls XQ wechselt der Schweißstrom im Prozessverlauf zwischen positiver und negativer Polarität. Der Lichtbogen ist so auch bei AIMg-Legierungen leicht zu kontrollieren. Er überbrückt laut EWM größere Luftspalte hervorragend, auch bei der automatisierten Anwendung. Der neue Prozess hinterlässt kaum Schmauchspuren. Durch die stark reduzierten Magnesium-Oxide ist die Schweißnaht sauber und glänzend. Darüber hinaus reduzieren sich die Schweißrauchemissionen. Die Funktion Positionweld garantiert laut Hersteller optimales Schweißen in Zwangslagen. In Kombination mit dem Schweißprozess acArc puls XQ werden damit sogar MIG-Schweißnähte in WIG-Optik erreicht.

Selbst weicher Aluminiumdraht wird mit dem Drahtvorschubgerät Drive XQ präzise gefördert. Anwender können sich dank der vielen Optionen wie z.B. der Drahtspulenheizung, der elektronischen Gasmengenregelung oder dem Drahtreservesensor und vielem passenden Zubehör ein Schweißgerät konfigurieren, das optimal zu ihren Bedürfnissen und ihrer Schweißaufgabe passt. Der acArc puls XQ-Schweißprozess ist für das manuelle und für das automatisierte Schweißen gleich gut geeignet. Er zeichnet sich auch bei der additiven Fertigung von Aluminiumteilen (3-D-Schweißen) durch seine geringe Wärmeeinbringung aus.

Mit der Titan XQ 400 AC puls lassen sich selbst dünnste Aluminiumbleche einfach und sicher verbinden – ohne Durchfallen der Schmelze und mit reduziertem Verzug.
Mit dem neuen AC-Schweißprozess acArc puls XQ sind die Schweißnähte durch die stark reduzierten Magnesium-Oxide „blank wie Diamanten“.
Luftspalte können mit acArc puls XQ hervorragend überbrückt werden – auch bei automatisierten Anwendungen.


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/15807/web/Industry_Business_LOGOonWHITE.jpgMittelstand 4.0
Gerade beim Thema „Industrie 4.0“, bei dem es neben der technischen Umsetzung auch auf innovative Geschäftsmodelle, herstellerübergreifende Kooperationen und vertrauensvolle Kunden-Hersteller-Beziehungen ankommt, ist es für den Mittelstand besonders wichtig, sich strategisch richtig aufzustellen und keine proprietäre Einzellösung mit eingeschränktem Mehrwert zu schaffen. Mit diesen Kerngedanken haben sich 2016 zahlreiche innovative mittelständische Unternehmen sowie das Fraunhofer IGCV und der TÜV Süd im Verband Industry Business Network 4.0 e.V. (IBN 4.0) zusammengeschlossen, um die Mehrwerte von Industrie 4.0 vom Mittelstand für den Mittelstand umzusetzen. Wie der Verband es schaffen will, die Digitalisierung und Vernetzung im Mittelstand voranzutreiben, verrät uns Projektkoordinator Konstantin Kernschmidt. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren