Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schweißproduktivität erhöhen

: ESAB


Esab stellt mit dem Miggytrac B501 ein batteriebetriebenes Modell der nächsten Generation seines bewährten Schweißtraktors für mechanisierte GMAW-(MIG)-Anwendungen vor. Er eignet sich für den Einsatz mit jeder GMAW-(MIG)-Stromquelle von Esab. Für die Stromversorgung der Einheit wird eine 18-V-Hochleistungs-Lithiumionenbatterie verwendet, die für bis zu acht Betriebsstunden sorgt und sich innerhalb von 40 Minuten wieder komplett aufladen lässt.

/xtredimg/2015/Blechtechnik/Ausgabe134/6804/web/Miggytrac_B501.jpg
Mit einem Gewicht von 21 kg ist der Miggytrac B501 kleiner und leichter als vergleichbare Einheiten, aber dennoch robust gebaut.

Mit einem Gewicht von 21 kg ist der Miggytrac B501 kleiner und leichter als...

Die Batterie – normalerweise in Eisenwarenhandlungen/Baumärkten erhältlich – kann einfach ausgetauscht werden. Da kein elektrischer Stromanschluss erforderlich und das Gerät außerordentlich transportabel ist, kann der Miggytrac B501 eine GMAW-Stromquelle einfach mechanisieren und damit die Schweißproduktivität und -effizienz erhöhen. Die Einrichtung erfolgt schnell und einfach am Werkstück, und alle Schweißdaten werden an der Stromquelle eingestellt.

Mit einem Gewicht von nur 21 kg ist der neue Schweißtraktor kleiner und leichter als vergleichbare Einheiten, aber dennoch robust gebaut. Der Antrieb durch die Schrittmotortechnik sorgt für eine konstante Verfahrgeschwindigkeit und wiederholbare Leistung. Die Verfahrgeschwindigkeit beim Schweißen liegt zwischen 100 und 1.300 mm/min. Die kompakte Bauart ermöglicht eine leichte Bewegung zwischen den Werkstücken.

Der Miggytrac B501 ist selbstfahrend sowie mit einem Vierradantrieb und Rädern mit hoher Reibung für einen stabilen, genauen und gleichmäßigen Betrieb, selbst in Schräglage, ausgestattet. Der Laufwagen folgt der Schweißnaht mittels Führungsrädern, die so eingestellt werden können, dass die Einheit selbst dem Werkstück entgegen gesteuert wird. Ein optionales „leicht zu installierendes“ Magnetkit für vorn und hinten bietet die Flexibilität zur Bearbeitung gebogener oder winkliger Werkstücke. Die Einheit eignet sich ideal für Schiffs- und Offshore-Werften, für die Fertigung von Baustahl, den Brückenbau sowie für industrielle und allgemeine Fertigungsanwendungen.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Maschinen/Geräte, Fahrwerke, MIG/MAG-Schweißmaschinen

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren