Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Vielfältiges Programm für Laser-Anwender

: Messe Stuttgart


Die Messe Stuttgart rechnet zur Lasys – Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung 2018 mit mehr Ausstellern, mehr Besuchern und einer weiteren Festigung ihrer Position als Branchentreffpunkt für Hersteller, Anwender und Entscheider in der industriellen Fertigung.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe236/15637/web/LASYS_2018_FPK_Impressionen_1.jpg
Vom 5. bis 7. Juni 2018 wird die Lasys zum internationalen Branchen-Treffpunkt für die Laser-Materialverarbeitung. (Bild: Messe Stuttgart)

Vom 5. bis 7. Juni 2018 wird die Lasys zum internationalen Branchen-Treffpunkt...

Insgesamt zeichnen sich für die sechste Auflage der LASYS erneut wachsende Zahlen bei internationalen Ausstellern, Verbänden und Institutionen ab. Die Messe Stuttgart rechnet mit ca. 200 Ausstellern, von denen ein Drittel aus dem Ausland anreist. „Wir haben festgestellt, dass die LASYS auch auf internationaler Ebene weiter an Bedeutung gewonnen hat“, so Florian Niethammer, Teamleiter Industrie & Technologie bei der Messe Stuttgart. Daraus resultierend werden mehr als 6.000 Besucher aus zahlreichen Ländern erwartet.

Die LASYS fokussiert sich als einzige internationale Fachmesse konsequent auf Systemlösungen für die Laser-Materialbearbeitung. Seit dem Messestart im Jahr 2008 hat sie sich erfolgreich als Anwenderplattform für neueste Lasersysteme, -anlagen und -verfahren etabliert. Branchen- und materialübergreifend spricht die LASYS insbesondere Entscheidungsträger aus der internationalen Industrie an. Mit der Veranstaltungsreihe „LASYS meets ...“ bietet sie Anbietern von Lasersystemen die Möglichkeit, gemeinsam mit der LASYS neue internationale Märkte zu erschließen.

Das Programm hält spannende Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen bereit. Während das Fachforum „Lasers in Action“ für drei Tage praxisorientierte Vorträge direkt in der Messehalle steht, ermöglichen die Stuttgarter Lasertage am 5. und 6. Juni den Wissenstransfer zwischen internationalen Experten und Anwendern. Auf dem Stuttgart Laser Marketplace referieren am 6. Juni führende Branchenspezialisten aus Marktforschung und Industrie über Märkte, Technologien und Anwendungen der industriellen Lasertechnik. Am 5. Juni findet ein Workshop zum Thema „Lasermaterialbearbeitung
in der Medizintechnik“ statt und am 6. Juni ein Workshop zum „Laser-Auftragsschweißen“.

Darüber hinaus stehen am 7. Juni ein Netzwerktreffen der „Women in Photonics“ von PhotonicsBW und das „EPIC Meeting on lasers and material processing at LASYS“ des European Photonics Industry Consortiums (EPIC) auf der Agenda.

Parallel auf dem Messegelände stattfindende Events ermöglichen einen Blick über die eigenen Branchengrenzen hinaus. Dazu zählen die CastForge – Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung, die Surface Technology Germany – Internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten, die Automotive Testing Expo, die Automotive Interiors Expo, die Autonomous Vehicle Technology World Expo, die Engine Expo und die Global Automotive Components and Suppliers Expo.

Vom 5. bis 7. Juni 2018 wird die Lasys zum internationalen Branchen-Treffpunkt für die Laser-Materialverarbeitung. (Bild: Messe Stuttgart)
Impressionen der letzten LASYS. (Bilder: Messe Stuttgart)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fachmessen, Fachmessen

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren