Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Welbee: Hochqualitatives Schweißen als Messehighlight

: Elmag


Elmag präsentiert auf der Intertool mit Welbee die neueste Generation an digitalen Schweißgeräten aus dem Hause OTC Daihen. Aufgrund des von OTC Daihen entwickelten Welbee-LSI Schweißgeräte-Chips, der auf zukunftsweisende Nanotechnologie basiert, ermöglicht Welbee eine Hochqualitätsschweißung mit Hilfe der präzisen Regelung des Strom-/Spannungsverlaufs über ultraschnelle Regelkreise (20 Nanosekunden).

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe236/15039/web/14506_14507.jpg
Die neueste Welbee-Generation erfüllen höchste Qualitätsansprüche.

Die neueste Welbee-Generation erfüllen höchste Qualitätsansprüche.

Zu den besonderen Merkmalen von Welbee zählen laut Elmag die hohe Lichtbogenstabilität, optimierter digitaler Lichtbogenstart, Reduktion der Schweißspritzer um bis zu 80 %, flache Nahtoberflächen, hohe Schweißgeschwindigkeit, große Spaltüberbrückung, Puls, Wave(Doppel)-Puls, Synergy-Kennlinien sowie das Speichern und Laden von 100 individuellen Jobs. Zudem hat das Aufsichtspersonal die Möglichkeit, den Schweißvorgang zu überwachen und Daten zur Qualitätssicherung über den integrierten USB-Anschluss abzurufen bzw. auszuwerten.

Auch bei sich änderndem „Stickout“ oder während einer Pendeloperation bleibt der Lichtbogen stabil. Der Low Spatter Modus bedeutet eine Spritzerreduzierung bei mittleren und hohen Strömen laut Elmag um bis zu 80 %. Aufgrund der geringeren Spritzergröße und der damit verbundenen geringeren Eigenenergie wird das Anhaften an Bauteilen und/oder Werkzeugen vermieden. Alle Synergy-Programme für die verschiedenen Materialien (Stahl, Edelstahl, Alu etc.) sind bereits serienmäßig inkludiert und müssen nicht zusätzlich gekauft werden. Weiters ist eine einfache Anbindung an externe Geräte wie FD-Roboter durch die serienmäßig integrierte Schnittstelle möglich.

Das neu entwickelte Kühlsystem mit drehzahlgeregelten Lüftern schützt alle elektronischen Komponenten vor der oft schmutzigen Umgebungsluft und passt sich vollautomatisch an die Belastungsintensität der Maschine an. 50 % Einschaltdauer bei 400 A, 60 % bei 500 A bzw. 100 % Einschaltdauer bei 410 A sorgen für maximale Nutzungsdauer der Maschine und mehr
Produktivität.

Intertool: Stand B1022




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
MIG/MAG-Schweißmaschinen

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Welt-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren