Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wichtige Schweißdaten stets im Blick

: Lorch


Mit Lorch Connect ist es Unternehmen möglich, die Produktivität und Vorgänge einer Schweißfertigung im Detail nachvollziehbar zu machen. Schwerpunkte der Leistungskennzahlen (KPIs) und Funktionen von Lorch Connect liegen hierbei auf den Schweißzeiten, den entstehenden Kosten einer Schweißnaht und in der Dokumentation der relevanten Parameter – und das alles ohne aufwändige IT-Installation und große Investitionssummen.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe311/21533/web/Lorch_Connect_Gateway.jpg
Über das Lorch Connect Gateway übertragen, sind alle fertigungsrelevanten Schweißdaten von jedem internetfähigen Gerät direkt abrufbar.

Über das Lorch Connect Gateway übertragen, sind alle fertigungsrelevanten...

Die Schweißtechnik und die Fertigungsprozesse rund um die Schweißnaht sind durchaus physikalisch komplex und stark von der fachlichen Expertise der Schweißer abhängig. Bis dato ist ein transparenter Einblick in den Schweißprozess nicht gängig oder selbstverständlich, obwohl genau hier durch digitale Datenerfassung und Analyse echter Mehrwert entsteht. Ein digitalisierter und vernetzter Produktionsprozess in der Schweißfertigung liefert die wichtigsten Daten und Fakten über Kosten und Verbrauchswerte und hilft sogar, Abweichungen und Fehler zu erkennen. „Mit Lorch Connect ist es uns gelungen, den Unternehmen ohne großen Aufwand einen schnellen Überblick über mögliche Produktivitätsgewinne zu bieten und gleichzeitig einen einfachen Einstieg in das Thema digitalisierte Schweißfertigung zu gewähren“, fasst Lars Braun, Produktmanager bei Lorch Schweißtechnik, die Vorteile zusammen.

Anwenderfreundliche Lösung



Durch die langjährige Erfahrung im Bereich digitaler Prozesstechnik wurde mit Lorch Connect eine anwenderfreundliche Lösung gefunden: Es genügt, das Lorch Connect Gateway einfach an die jeweilige Lorch Schweißanlage anzuschließen. Das Gateway übermittelt während des Schweißvorgangs sämtliche Schweißdaten, wahlweise über WLAN oder eine kabelgebundene Netzwerkverbindung, an das Lorch Connect Portal. Über einen optional angeschlossenen Scanner können zudem fertigungsrelevante Daten, wie Auftragsnummer oder Bauteil-Informationen, für spätere Analysen und Kostenberechnungen vom Lorch Connect Gateway erfasst werden.

Im Lorch Connect-Portal fließen die Daten zusammen und sind für den Nutzer jederzeit
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe311/21533/web/Abb3_Lorch_Connect.jpg
Einfach per Smartphone die fertigungsrelevanten Daten abrufen – so hat der Nutzer die Produktivität aller verbundenen Schweißanlagen stets und ortsunabhängig im Blick.

Einfach per Smartphone die fertigungsrelevanten Daten abrufen – so hat der...

und ortsunabhängig einfach per Webbrowser abrufbar. Kernnutzen sind die Analysemöglichkeiten wie beispielsweise das anwenderfreundliche Dashboard, in dem die wichtigsten Kennzahlen wie Einschaltzeiten, Lichtbogenzeiten oder Parameterwerte schnell und übersichtlich angezeigt werden. Sie geben nicht nur einen schnellen Überblick über die aktuellen Verbrauchswerte, sie lassen auch leichter Abweichungen und Fehler erkennen und machen eine umgehende Prozessoptimierung möglich.

Unmittelbares Kostencontrolling



Für ein schnelles Erfassen der tatsächlichen Kosten eines Bauteils oder um sich kurzerhand ein Bild von der Rentabilität eines gesamten Auftrags machen zu können, ist ein umgehendes Kostencontrolling möglich. Basis der Kalkulation sind individuell gepflegte Stammdaten, wie Preise für Gase und Schweißdrähte, Energiekosten und Arbeitskosten. So können Aufträge einfach nachkalkuliert und anstehende Angebote anhand vergleichbarer Aufträge realitätsgetreu erstellt werden.

Nicht zuletzt lassen sich mit Lorch Connect die Schweißdaten der angeschlossenen Anlagen dokumentieren: Jede einzelne Schweißnaht wird mit ihren fertigungsrelevanten Daten erfasst und kann im Nachgang mit den zugehörigen
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe311/21533/web/Abb2_Lorch_Dashboard_DE.jpg
Dank komfortablem Dashboard ist ein schneller Überblick über die wichtigsten Leistungskennzahlen (KPIs) der Schweißfertigung möglich.

Dank komfortablem Dashboard ist ein schneller Überblick über die wichtigsten...

Schweißparametern abgerufen werden. Abweichungen und Auffälligkeiten bei einzelnen Schweißnähten lassen sich damit einfach erkennen. Auch die Nachverfolgbarkeit im Falle einer Reklamation ist möglich.



Das Lorch Connect Gateway ist nicht nur kompatibel mit allen neu gekauften Anlagen. Auch bereits im Einsatz befindliche Schweißanlagen (bis zu einem Alter von zehn Jahren) der S- und P-Serie sowie der MicorMIG- und der MicorMIG Pulse-Serie können mit Hilfe des Gateways an das Portal angebunden werden. Weitere Geräteserien sind zudem in Vorbereitung. Unternehmen können so auch ihren bereits bestehenden Maschinenpark zukunftssicher gestalten.

Ein Jahr kostenfrei

Die Nutzung aller derzeitigen Lorch Connect-Funktionen ist nach Anschaffung des Lorch Connect Gateways für ein Jahr kostenfrei. Danach kann der Dienst für 9,90 Euro pro Gateway und Monat gebucht und genutzt werden. Mit der Anschaffung einer neuen S-Anlage können sich Kunden aktuell ein maßgeschneidertes S-Edition-Paket zum Vorteilspreis sichern. Darin enthalten ist neben Lorch Connect mit Gateway und 12-monatiger Nutzungslizenz auch der Schweißprozess SpeedUp für ein leichteres Steignaht-Schweißen.



„In diesen herausfordernden Zeiten, in denen auch dezentrales Arbeiten immer wichtiger wird, sind Vernetzung und
ortsunabhängige Transparenz der Arbeitsprozesse wichtige Kriterien, um weiterhin am Markt erfolgreich bestehen zu können. Mit Lorch Connect ist uns in Zusammenarbeit mit Anwendern eine sehr praxisnahe Lösung gelungen, die Unternehmen sehr schnell in die Lage versetzt, noch effizienter zu arbeiten und die Fertigungsprozesse in Hinsicht auf Kosten- und Ablaufanalyse auf eine neue Stufe zu heben“, bilanziert Braun.

Über das Lorch Connect Gateway übertragen, sind alle fertigungsrelevanten Schweißdaten von jedem internetfähigen Gerät direkt abrufbar.
Einfach per Smartphone die fertigungsrelevanten Daten abrufen – so hat der Nutzer die Produktivität aller verbundenen Schweißanlagen stets und ortsunabhängig im Blick.
Dank komfortablem Dashboard ist ein schneller Überblick über die wichtigsten Leistungskennzahlen (KPIs) der Schweißfertigung möglich.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Maschinen/Geräte, Schweißsoftware

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren