Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


WIG-Stäbe in 2,5 kg Verpackung

: Migal.Co


Migal.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe313/22295/web/migalco_wig_staebe.jpg
WIG-Stäbe aus Aluminiumlegierungen in einer wiederverschließbaren 2,5 kg Verpackung.

WIG-Stäbe aus Aluminiumlegierungen in einer wiederverschließbaren 2,5 kg Verpackung.

Co liefert nun Aluminium WIG-Stäbe auch in einer wiederverschließbaren 2,5 kg Verpackung. Nicht nur Händler, die Kleinverbraucher bedienen, sondern auch Kunden aus Handwerk und Industrie schätzen die Wiederverschließbarkeit dieser neuen Verpackung. Der Vorteil liegt auf der Hand: das Produkt ist stets optimal gegen Verschmutzung geschützt. Die Verpackung besteht aus einem Rohr mit einer Kunststoffkappe an jedem Ende und ist somit auch wieder verschließbar. Momentan gibt es die Legierungen MA-4043 und MA-5356 von 1,6 bis 3,2 mm in der neuen Verpackung. Bei entsprechender Nachfrage wird diese auch für andere Legierungen erweitert.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
WIG-Stäbe

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren