Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Zukunftsorientierte Reibschweißarbeiten gesucht

: Klaus Raiser GmbH


Auch im Jahr 2019 fördert die Klaus Raiser GmbH & Co. KG innovative Projekte auf dem Gebiet des Reibschweißens. Mit 2.000 Euro ist der „Innovationspreis für Reibschweißen“ für den Erstplatzierten dotiert. Bis zum 31. Oktober 2018 können Vorschläge eingereicht werden.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe235/15337/web/6312.Foto2.jpg
2017 wurde ein Projekt zur rührreibgeschweißten Herstellung von Titan-Treibgastanks mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

2017 wurde ein Projekt zur rührreibgeschweißten Herstellung von Titan-Treibgastanks...

Der „raiser Innovationspreis“ – wird alle zwei Jahre verliehen – geht 2019 in die fünfte Runde: „Mit der Ausschreibung möchten wir alle Firmen, Personen sowie Institutionen, die sich mit der Reibschweißtechnik beschäftigen, ansprechen und anregen, ihre Neu- und Weiterentwicklungen auf sämtlichen Gebieten des Reibschweißens zu präsentieren. Besonders Ideen von Nachwuchskräften sind willkommen“, teilt Geschäftsführer Dr. Elmar Raiser mit. So liegt der Fokus bei der Auswahl der prämierten Arbeiten vor allem auf Forschungsarbeiten zu Reibschweißprozessen, die eine weitere Entwicklung der Reibschweißtechnik sowie deren Anwendungsbereich erwarten lassen. Dazu zählen auch bedeutende prozessrelevante Steuerungs-, Regelungs- und Fertigungstechniken sowie geeignete Wissenstransferstrategien.

2017 wurde ein Projekt zur rührreibgeschweißten Herstellung von Titan-Treibgastanks mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.
Der „Innovationspreis“ prämiert und fördert insbesondere nachhaltige Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Reibschweißen. (Bild: Klaus Raiser)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren