Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kompakt mit großem Aktionsradius

: EWM


Mit einem neuen, kompakten MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgerät erweitert EWM ihre Titan XQ puls-Baureihe: Die Titan XQ C puls ist wahlweise 350 A oder 400 A stark und eignet sich einerseits für Schweißkabinen in Industrie, Handwerk und Ausbildung. Andererseits lässt sich das Gerät mit bis zu 30 m Aktionsradius auch für Arbeiten an großen Bauteilen nutzen. Möglich machen das der optionale miniDrive-Zwischenantrieb oder der Push/Pull-MT-Brenner von EWM.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16977/web/Abb1_Titan_XQ_C_puls.jpg
Die Titan XQ C puls ist das neue Kompakt-Multiprozess-Schweißgerät der Titan XQ-Baureihe von EWM.

Die Titan XQ C puls ist das neue Kompakt-Multiprozess-Schweißgerät der Titan...

Die neue Titan XQ C puls ist ggeignet für alle Impuls-, Standard- und innovativen Schweißverfahren – sie sind serienmäßig inklusive. Wie die dekompakte Ausführung bietet das Kompaktmodell ebenfalls die besonderen XQ-Schweißeigenschaften – die RCC-Invertertechnologie macht es möglich. Mit dem bis zu 5 m langen Brennerschlauchpaket eignet sich das Gerät insbesondere für stationäre Einsätze, etwa in Schweißkabinen. Deutlich größere Aktionsradien sind aber ebenfalls leicht realisierbar: Via Push/Pull-MT-Brenner kann in bis zu 12 m Entfernung geschweißt werden. Der Zwischenantrieb miniDrive steigert den Schweißradius sogar auf bis zu 30 m.

eFeed spart Arbeitszeit und neuer PM-Schweißbrenner

Neben dem großzügig dimensionierten Leistungsteil für lange Einschaltdauer, Langlebigkeit und exzellente Schweißeigenschaften ist der eFeed-Antrieb des Drahtvorschubs ein besonderer Pluspunkt der neuen Titan XQ C puls: Einerseits sind ihre vier angetriebenen Rollen sehr verschleißarm und langlebig – andererseits sinken Nebenzeiten durch schnelles, automatisches Drahteinfädeln.

Der neue PM-Schweißbrenner mit integrierter LED-Beleuchtung sorgt zusätzlich für hohe Qualität. Die LED aktiviert sich bei Brennerbewegung automatisch und leuchtet dunkle Stellen am Werkstück aus – das erleichtert die Schweißarbeiten in ansonsten unbeleuchteten Bereichen. Schweißbrenner der PM-Serie sind sowohl gasgekühlt als auch wassergekühlt in Varianten von 220 bis 550 A in Standardausführung oder optional mit LED-Beleuchtung und/oder
/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16977/web/Abb2_LP-XQ_5_Favo.jpg
Die Steuerung LP-XQ verfügt als Neuheit über fünf Favoritentasten: man speichert den aktuell eingestellten Arbeitspunkt einfach durch längeres Drücken.

Die Steuerung LP-XQ verfügt als Neuheit über fünf Favoritentasten: man speichert...

Fernsteller mit OLED-Farbdisplay verfügbar. Außerdem bietet EWM Push/Pull-MT-Schweißbrenner, die auch als Funktionsbrenner mit 7-Segment-Display verfügbar sind.

Schweißaufgaben einfach speichern

Drei Steuerungsvarianten stehen für die neue Titan XQ C puls zur Verfügung: LP-XQ, HP-XQ und Expert XQ 2.0. Neu sind die fünf Favoritentasten an der Steuerung LP-XQ: Drücken über mehrere Sekunden speichert den aktuell eingestellten Arbeitspunkt hinter der jeweiligen Taste. Das spätere Wiederaufrufen per Tastendruck spart wertvolle Arbeitszeit für die erneute Einstellung, z. B. bei häufig wiederkehrenden Schweißaufgaben. Praktisch sind für den Schweißer auch die große Ablagefläche auf dem Gerät sowie die serienmäßige Halterung für den Brenner.

Neben der langlebigen Qualität aller Bauteile bietet das kompakte MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgerät eine weitere EWM-typische Eigenschaft: Alle innovativen Schweißprozesse sind serienmäßig inklusive – u. a. die für die Titan XQ puls-Baureihe weiterentwickelten Verfahren forceArc XQ puls, rootArc XQ puls und wiredArc XQ puls. Auch für Schweißarbeiten mit Fülldraht ist die neue Titan XQ C puls geeignet: Spezielle Fülldrahtkennlinien sind serienmäßig hinterlegt und die Schweißpolarität lässt sich werkzeuglos umstellen. Für digitale Vernetzungen im Sinn von Welding 4.0 ist das Gerät auch vorbereitet: Per LAN- und WiFi-Interface kann die Titan XQ C puls mit ewm Xnet und dessen innovativer Bauteileverwaltung
kommunizieren. Per x-Button können sich die Schweißer zudem am Gerät anmelden und verifizieren.

Individuell für jeden Einsatz

Je nach Bedarf und Einsatzzweck bestimmt der Kunde, ob sein Gerät gas- oder wassergekühlt sein soll. Weitere werkseitige Optionen sind ebenfalls verfügbar, u. a. die Drahtreserveanzeige und die Drahtspulenheizung für porenfreies Aluminiumschweißen. Neben der neuen Titan XQ C puls bietet EWM in der Baureihe die dekompakte Titan XQ puls mit separatem Drahtvorschub sowie die Titan XQR puls zum automatisierten Roboterschweißen.

EuroBLECH:

Halle 13, Stand E78

Die Titan XQ C puls ist das neue Kompakt-Multiprozess-Schweißgerät der Titan XQ-Baureihe von EWM.
Die Steuerung LP-XQ verfügt als Neuheit über fünf Favoritentasten: man speichert den aktuell eingestellten Arbeitspunkt einfach durch längeres Drücken.
Der neue PM-Standard-Brenner mit integrierter LED-Beleuchtung erleichtert Schweißarbeiten in ansonsten unbeleuchteten Bereichen des Werkstücks.


Zum Firmenprofil >>



Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Welt-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren